Ausschreibung zum 8. Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon

Sommerferien 2017 und es ist wieder Mal soweit. Der 8. Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon steht vor der Tür. Am 10. September werden wieder bis zu 130 Begeisterte auf leisen Sohlen oder flinken Rollen die Bestzeiten der letzten Jahre jagen.

Wir freuen uns auf Euch und ein tolles Event! 

8. Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon
Ablauf

Disziplinen
Vor dem Wettkampf


8. Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon

Mannschafts-Wettbewerb

Sonntag, den 10. September 2017 im

Horst-Dohm-Eisstadion Wilmersdorf

von 09.30 Uhr bis ca. 15.30 Uhr

Veranstalter:
Skate- und Rollsportclub Berlin e.V.

Schützengilden Berlin Korp. von 1433 und Charlottenburg 1903 e.V.
DJK Spandau

Veranstaltungsort:
Horst-Dohm-Eisstadion, Fritz-Wildung-Str. 9,

14199 Berlin, Parkplätze und behindertengerechte
WC-Anlage vorhanden

Kosten:
Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Teilnehmer:
Eine Mannschaft besteht aus 3 Teilnehmern, die als Staffel an den Start gehen. Die Mannschaften können sich beliebig zusammensetzen.
Kinder können ab ca. 8 Jahren teilnehmen. Geschossen wird mit (ungefährlichen) Lichtpunktgewehren.

Anmeldung:
Anmeldungen der Mannschaften (mit Namen, Alter und Startdisziplin) aus organisatorischen Gründen bitte bis zum 06.09.2017 über das Formular im entsprechenden Menü.

Ablauf

Max. 8 Staffeln mit je 3 Teilnehmern starten gleichzeitig, getrennt nach Skatern, Läufern und Rollstuhlfahrern. Schön wäre es, wenn die Mannschaften in einheitlichen Oberteilfarben gekleidet wären.

09.30 Uhr     Freies Training
10.00 Uhr     Start Skater Kids
10.30 Uhr     Start Rollstuhl Kids
11.00 Uhr     Start Skater Mix
12.00 Uhr     Start Läufer

13.00 Uhr     Pause / Freies Training
13.30 Uhr     Start Rollstuhl Erwachsene
14.00 Uhr     Start Skater
15.30 Uhr     Ende

Die Teams melden sich bitte spätestens eine halbe Stunde vor dem Start ihrer Disziplin bei der Rennleitung am Start und Ziel.
Die Siegerehrung findet nach den jeweiligen Disziplinen statt. Es werden kleine Ehrungen vergeben, unterstützt durch den DJK Landesverband Berlin, bei dem wir uns herzlich bedanken.

Wir bitten um Verständnis, dass aus organisatorischen Gründen kurzfristig Änderungen im Ablauf vorgenommen werden können.

Disziplinen

Skaten – Kinder/Jugendliche bis 14 Jahre:
Diese laufen eine Runde mit ca. 350 m, biegen in den Innenraum des Eisstadions zum Schießen ab:
Die Mannschaften schießen je zwei Mal liegend auf 10 m entfernte Biathlon-Anlagen mit Lichtpunktgewehren, die dort bereitliegen. 5 Nachlader pro Schießdurchgang sind erlaubt. Für jeden weiteren Fehlschuss muss eine Strafrunde nach dem Schießen innerhalb des Innenbereichs des Stadions gelaufen werden.
Nach dem letzten Schießen/Strafrunde(n) wird eine weitere Stadion-Runde gelaufen (400 m, insges. 3 Runden).

Skaten – Jugendliche/Erwachsene ab 15 Jahre:
Es werden zwei Runden mit insgesamt ca. 750 m gelaufen. Im Innenraum des Eisstadions folgt dann das Schießen:
Staffeln A, B, C und D schießen liegend, Staffeln E, F, G und H stehend auf 10 m entfernte Biathlon-Anlagen mit Lichtpunktgewehren, die dort bereit liegen. 5 Nachlader pro Schießdurchgang sind erlaubt. Für jeden weiteren Fehlschuss muss eine Strafrunde nach dem Schießen innerhalb des Innenbereichs des Stadions gelaufen werden. Nach dem Schießen/Strafrunde(n) werden zwei Stadion-Runden gelaufen (800 m), dann stehend (Mannschaften A, B, C und D) bzw. liegend (Mannschaften E, F, G und H) geschossen.
Nach dem Schießen/Strafrunde(n) folgen die letzten zwei Stadion-Runden (insges. 6 Runden).

Skaten – Mix-Staffel:
Die Kids und die Erwachsenen laufen nach den Regeln der Kinder/Jugendlichen (je eine Runde).

Es besteht Helmpflicht!

Weitere Schützer werden empfohlen. Leihskates, Helme und Schützer können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Rollstuhlfahren [neu] – Kinder/Jugendliche bis 14 Jahre:
Diese fahren eine Runde mit ca. 350 m, biegen in den Innenraum des Eisstadions zum Schießen ab:
Die Mannschaften schießen je zwei Mal sitzend auf 10 m entfernte Biathlon-Anlagen mit Lichtpunktgewehren, die dort bereitliegen. 5 Nachlader pro Schießdurchgang sind erlaubt. Für jeden weiteren Fehlschuss muss eine Strafrunde nach dem Schießen innerhalb des Innenbereichs des Stadions gefahren werden.
Nach dem letzten Schießen/Strafrunde(n) wird eine weitere Stadion-Runde gefahren. (400 m, insges. 3 Runden).

Rollstuhlfahren [neu] – Jugendliche/Erwachsene ab 15 Jahre:
Es werden zwei Runden mit insgesamt ca. 750 m gefahren. Im Innenraum des Eisstadions folgt dann das Schießen:
Die Mannschaften schießen insgesamt zwei Mal sitzend auf 10 m entfernte Biathlon-Anlagen mit Lichtpunktgewehren, die dort bereitliegen. 5 Nachlader pro Schießdurchgang sind erlaubt. Für jeden weiteren Fehlschuss muss eine Strafrunde nach dem Schießen innerhalb des Innenbereichs des Stadions gefahren werden.
Nach dem Schießen/Strafrunde(n) folgen die letzten zwei Stadion-Runden (insges. 6 Runden).

Klassisch Laufen (Sommer-Biathlon):
Gleicher Modus wie bei den Kinder-Skatewettbewerb, es fällt die letzte Runde weg (somit ca. 800 m zuzüglich der Strafrunden), jedoch Liegend- und Stehend-Schießen.

Vor dem Wettkampftag

Das Üben für Skater (Brems- und Kurventechnik) ist im Rahmen des regulären Vereinstrainings des SRC Berlin im August im Stadion Mittwochs (18:00 Uhr bis 20:00 Uhr) möglich. Bitte im Innenraum des Eisstadions bei einem SRCler, zu erkennen am grünen Shirt, melden.

Zudem besteht beim DJK Spandau die Möglichkeit jeweils donnerstags von 16.30 bis 18.00 Uhr und samstags von 10.00-12.00 Uhr (nicht in den Sommerferien) in der Sporthalle der Grundschule am Stadtrand, Pionierstr. 197, 13589 Berlin mit dem Lichtpunktgewehr und Skatern zu üben. Ansprechpartner ist Herr Bialkowski (Bialkowski@t-online.de).

Rollstuhlfahrer treten bitte auch mit Herrn Bialkowski in Kontakt, wenn ein Probetraining gewünscht wird.

Bei stärkeren Regen fällt die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen aus!

Ein entsprechender Hinweis wird hier, auf den Webseiten der Veranstalter und auf den entsprechenden Facebookseiten veröffentlicht.

Mehr Informationen und Bilder der vergangenen Jahre unter:

AUSSCHREIBUNG

 

Bild von: Jan Bareuther